Warum es falsch ist, „nur“ in dein Business zu investieren

Sag mal, wie viel hast du schon in dein Business investiert? In Marketing? In Coachings? In Werbeanzeigen?

 

Und trotzdem bist du noch nicht da, wo du sein willst. Ja, da war ich auch und zwischendurch auch mal wieder. An jeder Ecke lauert etwas für uns, damit wir mit unserem Business weiterkommen, etwas, das uns verspricht, dass wir damit x Kunden anlocken können und so und so viel Umsatz machen können.

 

Aber die Wahrheit dahinter erzählt kaum jemand. Denn um das zu erhalten, was dir dieser Online-Kurs oder das Business Coaching verspricht, brauchst du eine gewisse Grundlage, die aus bereits vorhandenen Kunden, einer großen E-Mail-Liste und Bekanntheit/Sichtbarkeit besteht. Davon wird aber nicht gesprochen, wenn dir diese großen Überschriften überall erscheinen.

 

Ich habe selber mal ein Business Coaching gemacht, dass mir für den Aufbau meines Business helfen sollte. In dieser Zeit habe ich es auch geschafft, zwei Kunden (innerhalb von drei Monaten) zu gewinnen und dass sie auch bei mir gebucht haben, aber danach folgten fast drei Monate nichts. Zum Abschluss meines Business Coachings sagte dann mein Coach, dass ich ja jetzt wüsste, wie ich Kunden gewinne und Abschlüsse mache. Ja, das stimmt, aber nicht kontinuierlich. Und das war mein Ziel.

 

Somit bin ich eher etwas enttäuscht aus dem Business Coaching rausgegangen. Natürlich habe ich viel gelernt und ich habe auch Veränderungen in meinem Business bewirkt, aber für die Kontinuität braucht es mehr.

 

Und das heißt vor allem: Durchhalten! Durchhalten! Durchhalten!

 

Es gibt kein goldenes Ticket oder den Über-Nach-total-erfolgreich-werden. Auch heute dauert es immer noch 2-3 Jahre, bis ein Geschäft läuft. Aber es heißt nicht, dass auf dem Weg dahin gar nichts in deinem Business läuft. Es werden Kunden kommen, es wird auch Erfolge geben, aber genauso wird es auch Aufs und Abs geben. Die gehören dazu und fordern immer wieder deine Unternehmerfähigkeiten und deinen Willen heraus.

 

Da ich nicht der geduldigste Mensch bin, weiß ich genau, wovon ich rede. 🙂 Keine Sorge, wir sitzen alle im gleichen Boot.

 

Umso wichtiger ist es aber auch, dass du nicht NUR in dein Business investierst, also in das Außen. Denn du bist dein Business, und damit du auch dafür genügend Energie hast, ist es auch wichtig, dass du in DICH investierst. Nicht mit Coachings oder anderem – nein, ich rede von einen Tag frei nehmen, auch mal eine Pause machen, ausreichend schlafen, dir einfach mal etwas gönnen.

 

Auch das ist eine Art Investition. Und zwar in die wichtigste Resource, die du hast – DICH selbst!

 

Du hast dein Business nicht gegründet, damit du dich ausbrennst, nur noch wie eine Maschine alles abarbeitest, das Gefühl hast, dass du deinen Kunden nachrennst, etc.

 

Deshalb investiere in dich und gönne dir etwas, mache einmal am Tag etwas, was dich glücklich macht, genieße Zeit für dich, etc. – diese Dinge werden dir dabei helfen, dich voller Energie in neue Ideen zu stürzen, motivierter deinen Kunden zu helfen und auch das zu genießen, was du schon geschafft hast.

 

Was kannst du heute von den Dingen tun, die dich glücklich machen?

 

Bis bald,